News SF Birkenfeld e.V.

Kategorie:
Verein - Pressebericht Pressebericht KW 17-2014 Merten Hubel - 22.04.14
Aufstieg in die Verbandsliga perfekt!

Trotz großer Personalsorgen in den Runden zuvor, konnte sich die erste Mannschaft der Birkenfelder Schachfreunde ihre Aufstiegschance bis zum letzten Spieltag bewahren. Als Tabellendritter der Landesliga fuhr man schließlich zum Tabellenführer nach Ettlingen mit dem Wissen durch einen Sieg die Albtäler hinter sich zu lassen und den zweiten Tabellenplatz, der in diesem Jahr zum Aufstieg in die Verbandsliga ausreicht, zu sichern.

Möglicherweise war es von Vorteil, dass sich die Birkenfelder bereits am letzten Spieltag der Vorsaison in einer solchen Endspielsituation befanden. Denn obwohl die Ettlinger an sechs der acht Bretter nominell stärker besetzt waren, kamen die Birkenfelder Spieler mit der Spannung zunächst besser zurecht. Nach Abschluss der Eröffnungszüge sprachen die erreichten Stellungen auf der Mehrzahl der Bretter für die Birkenfelder. Der dann folgende Spielverlauf darf im Nachhinein aber durchaus als kurios bezeichnet werden. Während Tomislav Bodrozic seine Partie einigermaßen unspektakulär mit Remis beendete, konnte Joachim Braun seine Partie gewinnen, nachdem sein Gegner in überlegener Stellung allzu forsch agierte. Umgekehrt ging es Merten Hubel, der lange Zeit hohen Druck ausüben konnte, diesem schließlich aber selbst erlag. Lena Kühnel wiederum nahm ihrem Gegner nicht nur den Raum auf dem Schachbrett, durch ausgezeichnete Eröffnungskenntnis erspielte sie sich auch einen enormen Vorsprung in der Bedenkzeit. Beides zusammen führte folglich zu ungenauem Spiel des Kontrahenten, das die Birkenfelderin konsequent auszunutzen wusste. Fabian Metzger behielt in einem höchst taktisch angelegten Spiel die Oberhand, während Marko Böttger nach mehreren, kleinen strategischen Fehlentscheidungen letztlich die Waffen strecken musste. Den letzten der notwendigen 4,5 Punkte steuerte einmal mehr Liga-Topscorer Fabian Malheur (sieben Punkte aus acht Spielen) bei. Nachdem sein Gegner in ausgeglichener Stellung versuchte den Sieg zu erzwingen, kam der Birkenfelder deutlich in Vorteil. Die darauffolgende Zeitnotphase war zwar geprägt von beiderseitigen Fehlgriffen, aber mit dem besseren Ende für Fabian Malheur . So wurde die letzte Partie von Rüdiger Braun schlagartig bedeutungslos mit entsprechender Konsequenz auf die Konzentrationsfähigkeit und endete mit einer eventuell vermeidbaren, aber ganz sicher unbedeutenden Niederlage.

Nach diesem 4,5-3,5 Erfolg beim letztendlich Tabellendritten aus Ettlingen und vor dem Hintergrund des 4,5-3,5 Erfolges über den diesjährigen Landesligameister aus Viernheim darf die Rückkehr in die vierthöchste deutsche Spielklasse, die Verbandsliga Nordbaden, durchaus mit dem Attribut "verdient" versehen werden. Herzlichen Glückwunsch auch an die übrigen Spieler der ersten Mannschaft, die durch ihr Mitwirken den Saisonverlauf so positiv gestalteten: Sina Böttger, Christian Staib, Jens Kürten und Hans Martin Hubel .

Sonstiges Bundesliga-Finale Merten Hubel - 25.03.14
Bundesliga-Finale in Eppingn

Ein Leckerbissen für alle Schachinteressierten: Vom 04. bis 06. April 2014 findet das Finale der laufenden Bundesligasaison in Eppingen statt. Alle Mannschaften der 1. Schachbundesliga treffen sich zum Abschluss beim Badischen Vertreter aus Eppingen. Mehr Informationen unter dem folgenden Link:

http://www.schachclub-eppingen.de/schachfinale2014/

...
Verein - Pressebericht Pressebericht KW 13-2014 Merten Hubel - 25.03.14
Dejavu für die Erste Mannschaft

Am letzten Spieltag am 13.04.2014 kommt es für die Birkenfelder Schachfreunde erneut zu einem Showdown um den Aufstieg. Im letzten Jahr an Pforzheim gescheitert, soll es in diesem Jahr gegen die Ettlinger Oberligareserve klappen. Die Tabellensituation in der Landesliga will es, dass nur einer der beiden Kontrahenten den Weg in die Verbandsliga antreten darf, und verspricht somit einmal mehr Hochspannung. ...

Verein - Pressebericht Pressebericht KW 11-2014 Merten Hubel - 10.03.14
Erste Mannschaft wieder in der Spur

Nach der bitteren Niederlage in der letzten Runde, galt es an diesem Spieltag die verbliebene Aufstiegschance zu erhalten. Die Voraussetzungen dafür waren beim Gastspiel in Pfinztal jedoch denkbar schlecht. Gleich drei Stammspieler mussten aus verschiedenen Gründen ihr Mitwirken absagen. Wohl dem, der in so einer Situation auf eine gut gefüllte Reservebank blicken kann. Jens Kürten rückte aus der zweiten Mannschaft nach und erledigte seine Aufgabe mit Bravour. Außer ihm konnten auch Rüdiger Braun und Merten Hubel ihre Partien siegreich beenden. Mit den unentschiedenen Partien von Sina Böttger, Tomislav Bodrozic, Joachim Braun und Fabian Malheur stand am Ende der knappe 5-3 Erfolg fest.

Da auch die direkten Konkurrenten um den Aufstieg ihre Spiele gewinnen konnten, bleibt die erste Mannschaft zwei Runden vor Schluss auf dem zweiten Platz der Landesligatabelle. Beim Heimspiel am 23.03.2014 ist die Mannschaft aus Waldbronn zu Gast, die ihrerseits gegen den Abstieg kämpft. Ein weiteres spannendes Match ist zu erwarten. ...

Verein - Pressebericht Pressebericht KW 08-2014 Merten Hubel - 18.02.14
Dämpfer im Aufstiegskampf

Einen rabenschwarzen Spieltag erwischte die erste Mannschaft der Schachfreunde am vergangenen Sonntag. Gegen die Gäste von Slavija Karlsruhe konnten lediglich Christian Staib und Fabian Malheur ihre starke Saisonleistung fortsetzen und ihre Gegner sicher bezwingen. Daneben reichte es lediglich noch für einen halben Punkt durch das Remis von Rüdiger Braun . Wenn die Bretter eins bis fünf allesamt verloren gehen, bleibt den Birkenfeldern wohl nichts anderes übrig als die Überlegenheit des Gegners an diesem Tag neidlos anzuerkennen.

Mit der 2,5 zu 5,5-Niederlage verlor die Mannschaft gleichzeitig die Tabellenführung in der Landesliga. Mit der gleichen Zahl an Mannschaftspunkten zwar, aber mit mehr erspielten Einzelsiegen liegt mit der zweiten Mannschaft des Schachklub Ettlingen das Team auf dem ersten Tabellenplatz, gegen das die Birkenfelder in der letzten Runde der diesjährigen Saison zu spielen haben. Trotz der Niederlage haben die Schachfreunde also den Aufstieg noch in der eigenen Hand. Diese nach wie vor gute Ausgangslage zu verteidigen, gilt es im nächsten Spiel am 09. März bei den Schachfreunden aus Pfinztal. ...

Verein - Pressebericht Pressebericht KW 06-2014 Merten Hubel - 04.02.14
Siegreiches Schachwochenende

Erste strapaziert Geduld und Nerven

Auch nach dem fünften von insgesamt neun Spieltagen darf sich die erste Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld berechtigte Hoffnungen auf den erneuten Aufstieg in die Verbandsliga machen. Zu Gast in Leopoldshafen waren für den jüngsten Erfolg aber das gesamte Register der Schachkunst und vor allem viel Geduld erforderlich. Nach drei überraschend schnellen Niederlagen konnte lediglich Tomislav Bodrozic mit einem durchweg souverän herausgespielten Sieg glänzen. Sowohl der Sieg von Marko Böttger als auch der von Fabian Malheur waren dagegen Arbeitssiege, die aus zunächst schlechteren Stellungen jeweils mit den schwarzen Steinen errungen wurden. Beim Zwischenstand von drei zu drei sah es dann lange Zeit nach einem unentschiedenen Ausgang des gesamten Matches aus, wobei Christian Staib noch um sein Remis kämpfen musste. Doch gelang es in dieser Phase Fabian Metzger   mit einem hübschen Manöver den König seines Gegners in ein Mattnetz zu locken und so seine remisverdächtige Partie zu gewinnen. Mit diesem 4,5 zu 3,5 Erfolg bleibt das Team weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Landesliga und erwartet bereits am 16. Februar die Mannschaft von Slavija Karlsruhe als Gast zum nächsten Heimspiel. ...

0